Jetzt aber mal langsam Alter

Wir sagen dem Alter den Kampf an

Nein, es geht nicht darum wie schnell der Fahrer aufs Gaspedal drückt, sondern darum wie schnell die Zeit verfliegt und welche körperliche Spuren sie hinterlässt. Wir streben danach, fit zu sein, jung aussehen und leistungsfähig zu bleiben.

Grundsätzlich ist aber jedem von uns klar, das es das Märchen von der ewigen Jugend nicht gibt. Dennoch ist es möglich den Alterungsprozess durch Faktoren wie Sport und Anti-Aging-Food zu beeinflussen und dazu beizutragen das die Spuren des Älterwerden nicht so schnell sichtbar werden.

Anti – Aging – Food

Anti-Aging-Food ist der Wunsch den Alterungsprozess mit gesunden Lebensmitteln nach Möglichkeit zu verlangsamen. Besonders wird hier die Mittelmeerkost empfohlen. Hier ist nicht Dolce Vita gemeint sondern Lebensmittel die aus reichlich frischen Fisch, Oliven, frische Kräuter, Salate, Gemüse und auch ein Glas Rotwein bestehen. Rotwein erfreut nicht nur den Weinliebhaber – er soll unter anderem das Herz schützen. Genieße die Lebensmittelvielfalt und sorge für eine ausgewogene Ernährung.

Bring dich in Bewegung

Sorge in deiner Freizeit für ausreichende Bewegung. Wer rastet der rostet, also werde aktiv: Treppensteigen, Bewegung an der frischen Luft, lass  das Auto stehen und gehe zu Fuß. Sport ist gesund, auch für die Haut. Er regt nicht nur den Stoffwechsel an, die Bewegung strafft die Kollagenfasern und somit die Haut.

Kollagenfasern brauchen Feuchtigkeit, die sie speichern können. Daher Trinken nicht vergessen, Flüssigkeit macht die Haut elastisch. Die empfohlene tägliche Menge liegt bei 1,5 bis 2 Liter Mineralwasser, ungesüßte Säfte oder Tee, auch der tägliche Kaffeekonsum zählt.

Vorsicht, wer ein Durstgefühl verspürt, hat schon ein Flüssigkeitsdefizit von einem halben Liter!

Keine Macht den Falten

Wir wollen uns eine makellose Haut erhalten, aber die Realität sieht anders aus.

Welche Frau kennt das nicht: Man schaut morgens in den Spiegel und stellt fest, Stress, Alter und vielleicht auch die letzte Party hinterlassen sichtbare Spuren auf der Haut. Gerne möchten wir der Hautalterung ein Schnippchen schlagen, aber wie? Eine Empfehlung für den Start in den Tag ist das “Guten-Morgen-Ritual”: Ein kalter Gesichtsguss und die Haut ist rosig und prall. Der positive Effekt hält leider nicht lange an.

Wichtig : Abends die Gesichtsreinigung mit Reinigungsmilch durchführen!

Die Haut braucht jedoch mehr, schließlich ist es nicht zu früh, die Haut zu pflegen.

Ab in die Maske

Schon bevor die ersten Fältchen entstehen, solltest du mit einer gezielten Pflege der Hautalterung entgegenwirken.

Kleine Fältchen sind ja zwar sympathisch, aber mehr davon brauchen wir nicht. Wie kann der Haut natürliche Frische und jugendliches Strahlen gegeben werden? Die Haut braucht eine Total-Auffrischung! Manchmal genügt schon eine sanfte Reinigung, eine intensive Feuchtigkeitsmaske und dann der Griff zur reichhaltigen Anti-Age-Pflege. Pflege kann den Alterungsprozess verlangsamen und vor negativen Umwelteinflüssen schützen. Damit können wir den Zeichen der Zeit etwas entgegenwirken.

Fazit: Älterwerden ist eine Begleiterscheinung im Leben, gehört einfach dazu. Jeder geht anders damit um. Eine weitere Möglichkeit ist auch, einfach mal aus dem Tagestrott auschecken. Mach eine Reise und lerne neue Menschen und Kulturen kennen, sei aktiv und genieße dein Leben.

RedZilla Tipp: Hochwertige Pflege findest du auch in unserm Shop. Schau mal rein!

Wir empfehlen dir auch unseren Blogbeitrag “Schönheit: mit der richtigen Ernährung zum Erfolg!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.